Bonner Münster-Bauverein fördert Restauration vieler Kunstschätze im Bonner Münster

Bonner Münster-Bauverein fördert Restauration vieler Kunstschätze im Bonner Münster

Erst vor wenigen Monaten hat der Bonner Münster-Bauverein die sehr aufwändige und kostspielige Restauration und Versetzung des Stadtpatronealtars mit 130.000 Euro gefördert. Nun geht die Unterstützung mit der Förderung kleinerer Projekte in eine nächste Runde.

Diesmal werden die Restauration einer Marienfigur, das Marien- und Joseftriptychon sowie mehrere Altäre und deren zugehörige Bilder gefördert. Das Gesamtvolumen dieser insgesamt acht Einzelmaßnahmen beläuft sich auf rund 50.000,- Euro.

„Wir sind stolz, dass wir durch die Hilfe vieler engagierter Spenderinnen und Spender das Bonner Münster in der finalen Phase vor der Wiedereröffnung weiter unterstützen können.“, sagt Ulrich Lipperheide, Geschäftsführer des Bauvereins mit sichtlicher Freude. Er fährt fort: „Nachdem die großen Sanierungsarbeiten im inneren des Münsters abgeschlossen werden konnten, ist es uns ein großes Anliegen, die wertvollen Kunstschätze wie Altäre, Figuren und Gemälde in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.“

„Ich bin dem Verein und seinen Mitgliedern sehr dankbar für ihr fortdauerndes Engagement“, sagt Dr. Picken. Ohne diese Motivation könnten einige Maßnahmen nicht so zügig umgesetzt werden. „Ein herzliches Dankeschön dem Bauverein und seinen zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern.“

Ein weiteres wichtiges Projekt, welches sich derzeit in der Planung befindet, ist die Unterstützung der Glockensanierung. Deren Kosten belaufen sich nach jetzigem Stand auf ca. 180.000 Euro. Wie der Vorsitzende des Bauvereins, Dr. Ludwig Klassen, mitteile, hat der Vorstand beschlossen auch hierzu seinen Obolus beizutragen. Der Vorstand bittet alle Freunde und Förderer des Bonner Münsters um weitere finanzielle Unterstützung.

Nähere Information zu den Spendenmöglichkeiten und Aktivitäten des Bauvereins gibt es auf www.mein-bonner-muenster.de.

You may also like these posts
Bonner Münster öffnet Anfang November 2021Corona: Weitere Veranstaltungen sind betroffen